Nachricht

Deutschland: Bundeskabinett beschließt neue Einreiseverordnung

Datum: 12. Mai 2021 15:31

Laut aktuellen Medienberichten erlässt das Bundeskabinett eine neue bundeseinheitliche COVID-19-Einreiseverordnung. Damit erleichtert die Bundesregierung das Reisen innerhalb Europas. Negativ auf Covid-19-Getestete, Geimpfte und Genesene müssen sich nicht mehr in Quarantäne begeben– es sei denn die Rückreise erfolgt aus einem Hochinzidenz- oder Virusvarianten-gebiet.

Menschen, die nicht geimpft oder genesen sind, können sich der neuen Verordnung zufolge freitesten, wenn sie aus einem Risikogebiet einreisen. Hierfür reicht ein Antigentest, der nicht älter als 48 Stunden – oder ein PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist.

Weiterhin verlängert die Bundesregierung die eingeführte Testpflicht für Reisende, die per Flugzeug aus dem Ausland zurück nach Deutschland reisen – unabhängig davon, ob die Rückreise aus einem Nicht-Risiko- oder Risiko-Gebiet erfolgt. Diese Testpflicht gilt für alle noch nicht vollständig geimpften Flugreisenden.

Update 15:40 Uhr:

Die Einreiseverordnung hat die Bundesregierung bereits veröffentlicht.

Zur Newsübersicht

Weitere Nachrichten für
Deutschland

Reise Planen

Reise Planen
Anmelden
Teilen